Grünes Frankfurt: Unterliederbach

Wenn man sich in Unterliederbach befindet, ist der Taunus nicht mehr weit entfernt. Die Ortschaften Liederbach am Taunus und Sulzbach mit dem imposanten Main-Taunus-Zentrum grenzen an den Frankfurter Stadtteil. In Unterliederbach befindet sich das Silobad, die Ballsporthalle und die Jahrhunderthalle an der Pfaffenwiese, die mit ihrem auffallenden weißen Kuppeldach schon von weitem zu erkennen ist. Durch den Stadtteil fließt der namensgebende Liederbach.

Graubnerpark

Nahe dem alten Dorfkern von Unterliederbach liegt der Graubnerpark. Die Grünanlage wurde Anfang des 19. Jahrhunderts als Landschaftspark angelegt. Am nördlichen Ausgang des Parks, nicht weit entfernt vom Ufer des Liederbachs, befindet sich die Graubner’sche Villa. Park und Herrenhaus wurden benannt nach dem Lederfabrikanten Wilhelm Karl Graubner, der bis etwa 1912 mit seiner Familie das Anwesen bewohnte. Die alten Bäume weisen auf die weit zurückreichende Geschichte des damaligen Landguts hin. Heute ist der Park eine öffentliche Grünfläche und dicht umbaut von mehrstöckigen Wohnhäusern. Dementsprechend wird der Park in erster Linie von seinen Anwohnern genutzt. Neben einem artenreichen Baumbestand bietet der Park große Wiesenflächen, Fußwege mit Kopfsteinpflaster und einen Spielplatz mit Half-Pipe für Skater. Ein Ehrenmal aus dem Jahre 1932 erinnert an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs. Park und Villa stehen unter Denkmalschutz.

Graubnerpark
65929 Frankfurt am Main
Google Maps

Quellen: Website der Stadt Frankfurt, Wikipedia, Eigenerhebung
Fotos (soweit nicht anders angegeben): Karola Neder