Grünes Frankfurt: Fechenheim

Heinrich-Kraft-Park in Fechenheim/ Foto: Karola Neder
Heinrich-Kraft-Park

Der Stadtteil an der Mainschleife hat ein dörfliches Zentrum mit einem historischen Rathaus, ist aber ansonsten eher durch Industrie, Fabrikansiedlungen und die Gewerbebetriebe rund um die Hanauer Landstraße geprägt. Grünflächen gibt es am Uferweg des Mains und im Fechenheimer Wald mit dem Weiher und dem Waldspielpark „Heinrich-Kraft-Park“.

Fechenheimer Mainbogen

Der Fechenheimer Mainbogen liegt im Osten Frankfurts und ist ein besonderer Erholungsraum im Frankfurter GrünGürtel. Über den Fluss führt die Carl-Ulrich-Brücke und verbindet Fechenheim mit Offenbach für den Straßenverkehr. An beiden Ufern wird der Mainbogen von mehreren Wanderwegen begleitet, zum Beispiel der Main-Radweg, der Hessische Radfernweg R3 und der Mainuferweg sowie ein Abschnitt des GrünGürtel-Radrundwegs. Entlang des Mainufers verläuft der historische Fechenheimer Leinpfad. Renaturierungsmaßnahmen der Flusslandschaft sind im Gange: Aus dem hauptsächlich landwirtschaftlich genutzten Gebiet soll wieder eine naturnahe Auenlandschaft werden, die Lebensraum für Tiere und Pflanzen und den Menschen Naherholungsräume in der Natur bietet.

Fechenheimer Mainbogen
60386 Frankfurt am Main
Google Maps

Fechenheimer Wald

Der Fechenheimer Wald steht auf sandigen Ablagerungen des alten Mainbetts und grenzt an den Mainbogen. Im Waldgebiet befindet sich auch der Fechenheimer Weiher, der als Rastplatz für Wasservögel errichtet wurde. Ein Lehrpfad rund um den Waldsee informiert über Tiere und Pflanzen. Neben den vielen, auch selteneren Wasservogelarten leben in dem Gebiet Rehe, Füchse, Dachse, Hasen und Kaninchen. Im Fechenheimer Wald befindet sich der Waldspielpark Heinrich-Kraft-Park.

Fechenheimer Wald
60386 Frankfurt am Main
Google Maps

Heinrich-Kraft-Park

Der Heinrich-Kraft-Park in Fechenheim ist eine weitläufiger Grünbereich mit großen Rasenflächen, die zum Picknicken einladen. Außerdem gibt es eine Minigolfanlage, Tischtennisplatten, ein Fußball- und Basketballplatz, eine Skate- und Rollschuhbahn, die für Abwechslung sorgen. Bemerkenswert ist auch der integrative Tabaluga-Spielbereich mit speziell entwickelten Spielgeräten, wo Kinder mit Beeinträchtigungen gemeinsam mit Kindern ohne Beeinträchtigungen spielen können. 

Heinrich-Kraft-Park
60386 Frankfurt am Main
Google Maps

Quellen: Website der Stadt Frankfurt, Wikipedia, Eigenerhebung
Fotos (soweit nicht anders angegeben): Karola Neder