Stadt im Wandel – Transition Town Frankfurt

Stadt im Wandel – Transition Town Frankfurt

Transition Town ist eine weltweite Bewegung, die sich für Klimaschutz, Nachhaltigkeit und ein wertschätzendes friedliches Miteinander einsetzt. Die Transition Bewegung möchte Menschen ermutigen, selber aktiv zu werden, um einen nachhaltigen Wandel mitzugestalten. Auch in Frankfurt am Main gibt es viele Initiativen, die sich gemeinschaftlich engagieren.

Transition bedeutet Übergang oder auch Wandel. Transition Town ist demnach die Stadt im Wandel. Um einen solchen Wandel herbeizuführen, braucht es engagierte Menschen, die sich aktiv für eine positive Zukunftsvision einsetzen. Die Ziele der Transition Bewegung sind Themen wie Klima- und Umweltschutz, Nachhaltigkeit, gemeinschaftliches Handeln, aber auch der respektvolle Umgang miteinander. Die Transition Bewegung möchte neue Wege beschreiten, um der heutigen und der zukünftigen Generationen eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen.

Die Transition Town Initiativen handeln nach den Prinzipien der Permakultur – also dem achtsamen Umgang mit der Erde und den Menschen sowie dem gerechtes Teilen von überschüssigen Ressourcen.

Permakultur
Foto: Pixabay/shameersrk

Drei Grundsätze sind maßgeblich bei der Permakultur:

Earth Care – Fürsorge für die Erde
People Care – Fürsorge für den Menschen
Fair Share – Gerechtes Teilen von überschüssigen Ressourcen


Die Transition Bewegung ist weltweit vernetzt und kooperiert mit Initiativen aus Politik und Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft, die den Gesellschaftswandel unterstützen wollen. Umwelt- und Nachhaltigkeitsinitiativen in vielen Städten und Gemeinden der Welt werden mit Rat und Tat unterstützt.

“Einfach. Jetzt. Machen”

“Einfach. Jetzt. Machen” ist ein wichtiges Motto der Transition Bewegung. Eigeninitiave und Mut sind gefragt, um einen umfassenden Gesellschafts- und Kulturwandel umzusetzen. Transition Town möchte Menschen begeistern, ermutigen und unterstützen, eine positive Zukunftsvision zu entwickeln und einen Wandel in den Bereichen Umwelt- und Klimaschutz selbst zu gestalten. Durch gemeinschaftliches engagiertes Handeln kann die Stadtentwicklung nachhaltig beeinflusst werden.

Netzwerke, Arbeitsgruppen und Nachbarschaftsinitiativen
Foto: Pexels/Julia M Cameron

Netzwerke, Arbeitsgruppen und Nachbarschaftsinitiativen sind deshalb wichtig für ein Gelingen dieser Vision und schaffen möglicherweise ein neues Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Auch in Frankfurt am Main gibt es eine Vielzahl an Initiativen, Projekten und Aktiven, die alle ein gemeinsames Ziel haben.

Was ist eine Transition Town Initiative?

Ressourcenknappheit, Klimawandel, Wirtschaftskrise – die Grenzen unserer jetzigen Lebensweise sind deutlich spürbar. Doch wie kann eine Gesellschaft aussehen, die in Balance mit der Natur und ihren Vorräten im Miteinander lebt? Wie kann eine Wirtschaft gestaltet sein, die auf Fairness und Gerechtigkeit für Alle basiert?

transition-initiativen.org

Transition Town Frankfurt am Main

Transition Town Frankfurt wurde im November 2011 als Idee geboren. Was mit Projekten wie Urban Gardening, Repair-Café und Solidarischer Landwirtschaft (SoLaWi) begann, entwickelte sich schnell zu einem umfassenden Netzwerk, das auf Austausch und Zusammenarbeit setzte und viele bereits bestehende Gruppen und Initiativen miteinander verbinden konnte. Es folgten Aktionstage, ein Förderpreis und schließlich die Vereinsgründung im März 2015. Das Programm “Kurze Wege für den Klimaschutz” und Fördermittel vom Bund und der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) ermöglichten von 2017 bis 2019 die Finanzierung der zwei Projekte “Gemeinschaftsgarten Tortuga” und “Heddernheim im Wandel”.

Foto: Pixabay/geralt

Transition Town Frankfurt ist Teil einer weltweiten Bewegung, die mit konkreten, kreativen und alltagstauglichen Projekten daran arbeitet, auch aus Frankfurt eine lebenswerte, schöne und zukunftsfähige Stadt zu machen.

frankfurt-im-wandel.de

Nach wie vor unterstützt die Initiative Aktivitäten und Arbeitsgruppen, die sich für nachhaltige, ökologische, soziale und kulturelle Interessen der Menschen im Frankfurter Raum einsetzen. Jeder, der sich für diese Ziele engagieren möchte, ist hier willkommen. Transition Town Frankfurt steht für ein lebenswertes, nachhaltiges, tolles Frankfurt.

Aktuelle Angebote und Termine gibt es auf dem Webportal Transition Town Frankfurt – Stadt im Wandel.

Links zum Thema:
Webseite Frankfurt im Wandel
Terminkalender Frankfurt im Wandel
SoLaWi- Solidarische Landwirtschaft
Reparatur Cafés in Frankfurt am Main (PDF 272KB)
Lastenrad Verleih

Heddernheim im Wandel

Im Rahmen des Projekts Transition Town Frankfurt hat sich die Nachbarschaftsinitiative „Heddernheim im Wandel“ entwickelt. In Workshops, Vorträgen und diversen Aktionen widmet sich eine engagierte Nachbarschaft den Themen Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. Das Projekt “Heddernheim im Wandel” wurde zwei Jahre lang im Zuge des Programms „Kurze Wege für den Klimaschutz“ gefördert. Während dieses Zeitraums sind viele Projekte angestoßen worden, Ideen wurden entwickelt, Netzwerke sind geschaffen worden.

“Heddernheim im Wandel” steht für starke Nachbarschaften, für Klimaschutz und Lebensqualität. In Kooperation mit dem Frankfurter Verband finden im Begegnungszentrum Heddernheim regelmäßig Reparatur-, Schenk- und Tausch-Cafés und Kochaktionen mit geretteten Lebensmitteln statt. Zeitweilig gibt es auch Gesprächsabende und Informationen durch praktische Workshops, Möglichkeiten zum Aus-
probieren oder Filmvorführungen und Vorträge.

Aktuelle Projekte:

Transition Town
Foto: Pixabay/geralt

Reparatur Café – Unterstützung bei Reparatur von Haushaltsgeräten
Schenk- und Tausch-Café – Kleidung/Haushaltsgegenstände tauschen
Kochaktionen mit geretteten Lebensmitteln – mit der Initiative „foodsharing”
Nachbarschafts-Netzwerktreffen – regelmäßiger Austausch, Ideen für den Stadtteil
Workshops – z. B.: Energie sparen, Plastik reduzieren, Waschmittel selber machen

Kontakt:
Heddernheim im Wandel
E-Mail: hallo@heddernheim-im-wandel.de
Info: Flyer “Heddernheim im Wandel” (PDF 1,233MB)

Kooperation mit dem Frankfurter Verband:
Begegnungszentrum Heddernheim
Aßlarerstr. 3
Frankfurt am Main

Tortuga Eschersheim

Das zweite Projekt, das während des Förderzeitraums entstand, war der Gemeinschaftsgarten Tortuga Eschersheim. Dank vieler engagierter Menschen konnte dieses neue Projekt auf einem zuvor ungenutzten Grundstück am Wasserturm in der Nähe der alten Eschersheimer Linde umgesetzt werden.

Tortuga Eschersheim, Urban Gardening/ Foto: Karola Neder
Tortuga, Urban Gardening/ Foto: Karola Neder

Der Garten befindet sich im Stadtteil Eschersheim und ist in erster Linie als Urban Gardening Projekt gedacht, aber auch Treffpunkt für die örtliche Nachbarschaft. Inzwischen ist Tortuga außerdem ein Lernort, Experimentierraum, Arbeitsfeld, Platz der Naturerfahrung und eine Haltestelle in der Hektik des Alltags. Nachhaltigkeit und Klimaschutz wird hier gelebt. Zum Programm des Gemeinschaftsgartens gehören beispielsweise Kleidertauschparties, Umweltbildung in Form von Veranstaltungen und Workshops, die Förderung ökologischer Landwirtschaft, Recycling und vieles mehr.

Kontakt:
Tortuga Eschersheim
Gemeinschaftsgarten am Wasserturm
Am Lindenbaum 93
60433 Frankfurt am Main
E-Mail: gude@tortuga-eschersheim.de

Text: Karola Neder/Juli 2023
Beitragsbild: Pixabay/geralt

Schlagwörter: