Schlagwort: Wildbienengarten

Grüne Stadträume

In Frankfurt gibt es viele Formen von Stadtgrün. Ob urbane Gärten, Parks oder Grünflächen – städtisches Grün ist enorm wichtig für das Stadtklima. Die Grünflächen bieten ökologische Nischen und leisten einen wertvollen Beitrag zum Klima- und Artenschutz. Dazu gehört auch die Bepflanzung von versiegelten Plätzen. An mehreren öffentlichen Plätzen hat das Frankfurter Grünflächenamt deshalb eine „klimaangepasste Stadtplatzgestaltung“ vorgesehen. Auf dem Luisenplatz im Nordend ist dies bereits geschehen, weitere Projekte sind in Planung.

Link zum Thema:
Stadt Frankfurt 2022 – Frankfurter Anpassungsstrategie an den Klimawandel – 2.0 (PDF 2,3 MB)

Übersicht:

Stadtgrün auf dem Paul-Arnsberg-Platz

Der Paul-Arnsberg-Platz befindet sich im Ostend in der Nähe der Europäischen Zentralbank. Dem jahrelangen Engagement der Anwohner*innen ist es zu verdanken, dass auf der versiegelten Betonfläche eine grüne klimafreundliche Stadtoase entstehen soll.

Die Idee zu dem Modellprojekt wurde von dem gemeinnützigen Verein Lebenswertes Ostend e.V. angestoßen. Die Bürgerinitiative setzt sich für eine bessere Lebensqualität im Stadtteil ein und fördert die Beteiligung und Selbstorganisation der Einwohner*innen im Ostend. Diverse Projekte sind auf das Engagement der Vereinsmitglieder zurückzuführen. So hat sich beispielsweise die Paul-Arnsberg-Platz-Initiative (PAP-I) für die Begrünung des Paul-Arnsberg-Platzes eingesetzt.

Mittlerweile wird das Vorhaben vom Frankfurter Grünflächenamt realisiert und eine Bepflanzung des Platzes ist für das Frühjahr 2023 geplant. Neue klimageeignete Bäume, Stauden-Gräser-Beete und eine Blumenwiese für Insekten sollen die Fläche zu einem grünen lebenswerteren Stadtraum machen. Zudem soll es schattige Sitzmöglichkeiten und Platz für Veranstaltungen geben.

Links zum Thema:
https://frankfurter-beete.de/mehr-gruen-fuer-den-paul-arnsberg-platz/
Frankfurter Rundschau vom 10.02.2022:
Frankfurt: Neue Plätze gegen die Klimakrise
Meldung Stadt Frankfurt vom 06.09.2022:
Neugestaltung am Paul-Arnsberg-Platz

Stadtgrün Frankfurt, Paul-Arnsberg-Platz
Projekt der Zukunft:
Stadtgrün Frankfurt, Paul-Arnsberg-Platz
Der Paul-Arnsberg-Platz …
Stadtgrün Frankfurt, Paul-Arnsberg-Platz
… soll grüner werden

Paul-Arnsberg-Platz
60314 Frankfurt am Main
Kontakt: Lebenswertes Ostend e. V.
Jeannette Kaupp
E-Mail: j.kaupp@lebenswertes-ostend.org
Web: www.lebenswertes-ostend.org/

Stadtgrün und ökologische Nische auf dem Hauptfriedhof

Stadtgrün Frankfurt, Bienengarten im Hauptfriedhof
Wildbienengarten

Auch der Frankfurter Hauptfriedhof bereichert das Stadtgrün in Frankfurt. Im nordöstlichen Teil des Friedhofs ist 2015 zusätzlich ein Wildbienengarten entstanden. Zwar ist der Bienengarten kein Urban Gardening Projekt, soll aber trotzdem nicht unerwähnt bleiben, da es sich hierbei um einen ökologischen Mustergarten handelt. Das versteckte Idyll liefert viele schöne Anregungen zur naturnahen Gestaltung eines Gartens. Totholzhecken bieten beispielsweise einen geeigneten Rückzugsraum für viele kleinere Tierarten. Sitzbänke mit Blick auf das kleine Bienenparadies bieten Gelegenheit zum Entspannen. Denn die bunte Pflanzenpracht bietet nicht nur den Bienen Nahrung, sondern erfreut auch das Auge des Betrachters.

Links zum Thema:
https://www.frankfurt.deutschland-summt.de/urbanes-gaertnern.html
https://www.bienenretter.de/

Bienengarten im Hauptfriedhof/ Foto: Karola Neder
Bienengarten im Hauptfriedhof / Foto: Karola Neder
Bienengarten im Hauptfriedhof / Foto: Karola Neder
Bienengarten im Hauptfriedhof / Foto: Karola Neder
Stadtgrün Frankfurt, Bienengarten im Hauptfriedhof / Foto: Karola Neder
Totholzhecke
Bienengarten im Hauptfriedhof / Foto: Karola Neder
Deko aus Naturmaterialien
Bienengarten
Bienengarten im Hauptfriedhof / Foto: Karola Neder
Wildbienen-Nisthilfe

Wildbienengarten/Frankfurter Hauptfriedhof
Marbachweg/Gießener Straße
60320 Frankfurt am Main/Eckenheim

Quellen: Frankfurter Beete, Stadt Frankfurt, Magazin Frankfurt gärtnert (PDF 3,3 MB), Lebenswertes Ostend

Text und Fotos: Karola Neder

Grünes Frankfurt: Eckenheim

Der alte Ortskern von Eckenheim mit engen Gässchen und Fachwerkhäusern steht im Kontrast zu den Hochhäusern an den Rändern des Stadtteils. In Eckenheim herrscht ein reges Vereinsleben, unter anderem sind hier zwei Karnevalsvereine sowie mehrere Sportvereine aktiv. Am Marbachweg befindet sich das Rettungsdienstzentrum (BKRZ) der Feuerwehr und nicht weit davon erstreckt sich der nördliche Bereich des Frankfurter Hauptfriedhofs. Besonders sehenswert ist hier ein liebevoll gestalteter Wildbienengarten, der auf dem Friedhofsgelände angelegt wurde und Erholung für Mensch, Tier und Pflanze bietet.

Übersicht:

Wildbienengarten

Frankfurt: Eckenheim - Bienengarten im Hauptfriedhof / Foto: Karola Neder

Der Wildbienengarten auf dem Frankfurter Hauptfriedhof ist ein ökologischer Mustergarten, der Rückzugsraum für zahlreiche Tierarten bietet. Der Garten ist naturnah gestaltet und überrascht mit vielen liebevollen Details, beispielsweise lustige Figuren aus Holz und interessante Informationstafeln. Weitere Objekte aus Naturmaterialien wie Holz, Stein oder Sand fügen sich organisch in den naturnahen Bereich ein. An mehreren Stellen sind Totholzhecken als Unterschlupf für Igel oder andere Kleintiere aufgeschichtet. Sitzbänke mit Blick auf das kleine Bienenparadies bieten Gelegenheit zum Entspannen. Denn die bunte Pflanzenpracht bietet nicht nur den Bienen Nahrung, sondern erfreut auch das Auge des Betrachters.

Wildbienengarten/Frankfurter Hauptfriedhof
Marbachweg/Gießener Straße
60320 Frankfurt am Main
Google Maps

Quellen: Website der Stadt Frankfurt, Wikipedia, Website: Frankfurter Beete, Eigenerhebung
Text und Fotos: Karola Neder