Schlagwort: Hortus Netztwerk

Urban Gardening – Frankfurter Berg

Übersicht:

Mitmachgarten der GFFB

GFFB Mitmachgarten, Urban Gardening Frankfurter Berg
Mitmachgarten der GFFB/ Foto: GFFB

Der Mitmachgarten der GFFB ist im Frühjahr 2014 eröffnet worden. Das rund 1.500 Quadratmeter große Gartengrundstück wird von der gemeinnützigen Bildungseinrichtung GFFB bewirtschaftet. Das Angebot richtet sich ursprünglich an Teilnehmer*innen von GFFB-Kursen, aber auch Hobbygärtner*innen oder Frankfurter Familien ohne eigenen Garten sind hier herzlich willkommen. Das vielfältige Freizeitangebot reicht von einem Outdoor-Schachfeld bis hin zu schönen Picknickmöglichkeiten oder der eigenen Beteiligung an der Gartenarbeit. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Mitmachgarten der GFFB
Ginsterweg 1
60433 Frankfurt am Main
Telefon: 069 951097 – 200 (Montag-Freitag von 8-16 Uhr)
E-Mail: world-cafe@gffb.de
Termine nach Absprache

Hortus Nucis

Walnussbaum

Im Stadtteil Frankfurter Berg befindet sich der Hortus Nucis – was so viel heißt wie „Garten der Nuss“. Die kleine grüne Oase ist benannt nach dem alten knorrigen Walnussbaum, der über dem Waldgarten trohnt. 2011 hat Julia Auer das ehemals verwilderte Grundstück gepachtet und in einen Nutz- und Naturgarten verwandelt. Auf dem naturnah gestalteten Gelände wachsen nun regionale Pflanzen, die Wildbienen und verschiedenste Insektenarten anziehen. Totholzhaufen, ein Teich und eine Steinpyramide mit Hohlräumen bieten Unterschlupf für Wildtiere. Der Hortus Nucis kann nach vorheriger Anmeldung besucht werden. Aktuelle Änderungen sind über die Homepage abrufbar.

Drei-Zonen-Garten

Der Nussgarten ist ein sogenannter Drei-Zonen-Garten. Entwickelt wurde dieses Garten-Modell von Markus Gastl. Der leidenschaftliche Gartenvisionär ist Gründer des Hortus Insectorum und des Hortus Felix. Auch anderen Menschen möchte er seine Ideen nahebringen. Wichtige Punkte bei einem Drei-Zonen-Garten sind ökologisches Verständnis, Achtung des Lebens, Nachhaltigkeit und Kreativität. Positiver Nebeneffekt: ein Drei-Zonen-Garten funktioniert mit weniger Zeit, Arbeit und Geldeinsatz.

Die drei Zonen sind folgendermaßen aufgeteilt:

  • Pufferzone – Abgrenzung nach außen
  • Hotspotzone – viel Licht, wenig Nährstoffe
  • Ertragszone – Ernten, was das Herz begehrt

Hortus Netzwerk

Im Hortus Netzwerk sind Gärtner*innen vernetzt, die ihren eigenen Garten in einen Hortus mit besagten drei Zonen verwandeln möchten. Auch Ideen und Informationen können hier ausgetauscht werden. Die Maxime des Netzwerkes sind nach eigenen Angaben “Vielfalt, Schönheit und Nutzen”. Des Weiteren setzt sich die Interessengemeinschaft für die biologische Vielfalt im eigenen Garten ein.

Hortus Nucis
Rotdornweg 73
60433 Frankfurt am Main
Kontakt: Julia Auer (Hortusbotschafterin)
Telefon: 069 95158961
E-Mail: kontakt@hortus-nucis.de

Quellen: Frankfurter Beete, Stadt Frankfurt, Magazin Frankfurt gärtnert (PDF 3,3 MB), GFFB, Hortus Nucis, Hortus Netzwerk, Campus Botanicus, Hortus Insectorum

Text und Fotos: Karola Neder