Grünes Frankfurt: Preungesheim

Alt-Preungesheim

Preungesheim ist ein schöner und ruhiger Stadtteil mit einem alten Ortskern und mehreren Wohnsiedlungen. Walter-Kolb-Siedlung, Karl-Kirchner-Siedlung und Frankfurter Bogen prägen die Wohnstruktur des Stadtteils. Zentrum des Neubaugebiets am Frankfurter Bogen ist der „Gravensteiner Platz“. Hier finden sich reichlich Einkaufsmöglichkeiten, Geschäfte des täglichen Bedarfs sowie das Stadtteilzentrum der „Gravensteiner Arkaden“. Jeden Freitag findet auf dem Platz außerdem der Wochenmarkt statt. Reihen- und Mehrfamilienhäuser und eine gute Infrastruktur mit Anbindung an den ÖPNV (Öffentlicher PersonenNahVerkehr) machen die Siedlung zu einem beliebten Wohngebiet, vor allem für junge Familien. Überregional ist der Stadtteil bekannt durch die Justizvollzugsanstalt Preungesheim.

Frankfurter Bogen

Wohngebiet am Frankfurter Bogen

Rund um das Wohngebiet am „Frankfurter Bogen“ gibt es viel Grün und viele Spielplätze. Klangvolle Namen wie „Mulan“, „Ab in den Dschungel“ oder „Im Land der Feen und Drachen“ stehen für Freizeitspaß und Erholung. Weitere Spielplätze nennen sich „Seeräuberbucht“, „Apfelkörbchen“ und „Troll-Bogen“. Außerdem befindet sich mit dem Sportpark Preungesheim eine der größten Frankfurter Bezirkssportanlagen in dem Stadtteil. Dort erhalten die ortsansässigen Vereine, Schulen und Kitas diverse Trainingsmöglichkeiten. Auch Privatpersonen können das Gelände auf Anfrage zum Trainieren nutzen. Das Gelände wurde als parkähnliche Anlage mit viel Grün gestaltet. In der Nähe befindet sich ein Kletterseilgarten und am Park „An den Betonwellen“ wird regelmäßig Boule gespielt. Der Frankfurter Bogen befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Frankfurter Grüngürtel und zum Lohrberg.

Frankfurter Bogen
60435 Frankfurt am Main
Google Maps

Quellen: Website der Stadt Frankfurt, Wikipedia, Preungesheim.net, Eigenerhebung
Fotos (soweit nicht anders angegeben): Karola Neder