Grünes Frankfurt: Ostend

Ostend Ruhrorter Werft/ Foto: Karola Neder
Ruhrorter Werft am Osthafen

Der Osthafen und die Großmarkthalle prägten den Stadtteil lange Zeit als Arbeiterviertel. In der Gegenwart hat sich indessen der Wandel vom ehemaligen Gewerbegebiet mit dem Industrie- und Hafenleben zu einem modernen facettenreichen Stadtteil vollzogen. Heute befindet sich der Hochhausturm der Europäischen Zentralbank auf dem Gelände der früheren Großmarkthalle und die Hanauer Landstraße lockt die Besucher*innen mit vielen Geschäften, aber auch mit Clubs und Bars. Der Osthafen hat sich zu einem Quartier mit schicken Miet- und Eigentumswohnungen gemausert. Die Uferpromenade erstreckt sich mit vielen Grünflächen und Ausflugsmöglichkeiten entlang des Mains und lädt zu Spaziergängen, zum Radfahren oder zu Sportaktivitäten ein. Namentlich ist der Frankfurter Osthafen in mehrere Abschnitte unterteilt: die „Weseler Werft“ mit dem beliebten Kulturfestival im Sommer, angrenzend die „Ruhrorter Werft“ mit einem neu geschaffenen grünen Erholungsbereich und schließlich der „Hafenpark“ mit dem großen Sport- und Freizeitgelände. Die direkte Nähe zu Hafen und Fluss sorgen hier für eine besondere Atmosphäre. Der Zoo Frankfurt und der Ostpark befinden sich ebenfalls im Stadtteil.

Ostpark

Der Ostpark wurde in den 1920er Jahren als einer der ersten Volksparks in Deutschland angelegt. Die Grünanlage im Osten von Frankfurt verfügt über einen schönen alten Baumbestand, weitflächige Wiesen und den großen Ostparkweiher. In der Uferzone säumen zahlreiche Erlen, Pappeln und Weiden das Gewässer und bieten Schutz und wertvollen Lebensraum für zahlreiche Wasservögel. Graugänse, Nilgänse, Kanadagänse, Schwäne und Enten gehören zu den Dauergästen im Park und sind scharenweise im Uferbereich anzutreffen. Um den Weiher führt ein Rundweg. Weitere Wege verteilen sich über die Grünanlage und laden zu ausgedehnten Spaziergängen oder zum Joggen ein. Große Rasenflächen, Sportplätze mit der Möglichkeit zum Fußball- oder Basketballspiel und ein Grillplatz sorgen für Erholung und Zerstreuung. Sitzbänke sind ebenso vorhanden wie ein Kiosk und öffentliche Toiletten. Zugänge zum Park gibt es sowohl vom Ratsweg aus als auch von der Ostparkstraße. Der Ostpark steht unter Denkmalschutz und ist Teil des Frankfurter Grüngürtels.

Bürgergarten im Ostpark

Der angegliederte Bürgergarten im Ostpark ist eine Gartenanlage mit einem künstlich gespeisten Bach, kleinen Teichen, sowie Schaubeeten mit Blumen, Stauden, Kräutern und botanischenen Seltenheiten. Unter anderem finden sich hier viele heimische Pflanzen, aber auch interessante Gehölze aus Nordamerika und anderen Teilen der Welt. Die idylische Anlage ist ehemals als Schulgarten entstanden. Der Ernährungsrat Frankfurt hat diesen Gedanken wieder aufgegriffen und das Bildungssrojekt „Wiederbelebung des Schulgartens“ initiiert.

Ostpark
Ostparkstraße
60314 Frankfurt am Main
Google Maps

Weseler Werft

Im Frankfurter Osten direkt am Ufer des Mains befindet sich die Weseler Werft. In dem ehemaligen Industriegebiet wurde früher Handel getrieben, Schiffe wurden be- und entladen. Ein denkmalgeschützter Hafenkran und die alten Gleise der Hafenbahn sind noch Überbleibsel aus der damaligen Zeit. Mittlerweile hat sich das Gelände zu einer beliebten Freizeitfläche, Grünanlage und Flaniermeile entwickelt. Nicht nur ein neues Wohnviertel ist hier entstanden, auch gibt es am Flussufer große Wiesen, Spazierwege und einen Spielplatz mit Klettergeräten. Der Uferweg gibt den Blick auf den Turm der Europäischen Zentralbank frei und auf der gegenüberliegenden Uferseite auf den MainPlazaTower. Im Sommer findet auf dem Gelände das mehrtägige Performance-, Tanz- und Theaterfestival der „Sommerwerft“ statt. Mit Theaterzelt, Musikbühne, Kinderprogramm, Flohmarkt und Kopfhörer-Kino sorgt das Kulturfestival für Zerstreuung bei Jung und Alt.

Weseler Werft
Eckhardtstraße
60314 Frankfurt am Main
Google Maps

Ruhrorter Werft

Ein weiterer Abschnitt im Frankfurter Osthafen ist die Ruhrorter Werft, die sich an die Weseler Werft anschließt und dann weiter bis zum Hafenpark verläuft. Der Bereich mit der Uferpromenade erstreckt sich hier weiter, verschlungene Fußwege und grüne Inseln mit blühenden Rabatten an der Deutschherrnbrücke schmücken das Landschaftsbild der Ruhrorter Werft. Die ausrangierten Güterwagons und Lastkräne an der Werft stammen noch aus der Gründungszeit des Osthafens um 1911. Auch in der Ruhrorter Werft ist der Wechsel von der ehemaligen Industrie- und Hafenatmosphäre zu einem modernen Sport-, Freizeit- und Erholungsbereich gelungen. Für das leibliche Wohl sorgt ein Hafenlokal mit Ganztagsgastronomie, Aussichtsterrasse und Biergarten.

Ruhrorter Werft
Eyssenstraße
60314 Frankfurt am Main
Google Maps

Hafenpark

Der Hafenpark am Main ist ein Sport- und Freizeitgelände und liegt im Frankfurter Ostend an der Mainuferpromenade. Das Gelände ist im Rahmen des Neubaus der Europäischen Zentralbank entstanden und bietet viele Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen. Zu Füßen des Bankhochhauses herrscht ein reges Treiben. Hier gibt es Felder zum Fußball-, Volleyball-, Basketball und Badmintonspielen, Spiel- und Sportgeräte wie „Kletterkugeln“, bodengleiche Trampolins und „Himmelsschaukeln“ sorgen für Spaß und Abwechslung, zwei Fitnessparcours runden das Sportangebot ab. Eine Skate- und BMX-Anlage machen den Platz am Mainufer zu einem beliebten Treffpunkt für Jugendliche. Für die kleineren Gäste gibt es einen Spielplatz mit Matschbereich und für Senior*innen gibt es eine Fitnessanlage im Hafenpark, die speziell auf die Bedürfnisse von älteren Menschen zugeschnitten ist. Ein Abschnitt des Grüngürtel-Rundwanderwegs führt entlang des Hafenparks.

Hafenpark
Mayfarthstraße
60314 Frankfurt am Main
Google Maps

Quellen: Website der Stadt Frankfurt, Wikipedia, Eigenerhebung
Fotos (soweit nicht anders angegeben): Karola Neder