Grünes Frankfurt: Flughafen

Der Flughafen ist ein eigenständiger Stadtteil von Frankfurt. Auf die Fläche gerechnet ist er der zweitgrößte Stadtteil, jedoch mit ca. 200 Einwohnern auch der einwohnerschwächste. Auf dem Gebiet des Flughafens befindet sich unter anderem der Stadtbezirk Gateway Gardens, der bis Ende 2005 als US-amerikanische Militärsiedlung diente. Einige Fluggesellschaften, Transport- und Logistikunternehmen sind heute hier ansässig. Ein Teil des Frankfurter Unterwalds ist ebenfalls dem Stadtteil des Flughafens zugeordnet. Der Frankfurter Airport (inoffiziell auch Rhein-Main-Flughafen) gilt als der größte deutsche Verkehrsflughafen und mit annähernd 81.000 Beschäftigten als größte lokale Arbeitsstätte in Deutschland. Von der Besucherterrasse am Terminal 2 bieten sich eindrucksvolle Ausblicke auf die Starts und Landungen der Flugzeuge.

Wildlife Control

Die Fraport AG ist als Flughafenbetreiber auch Ansprechpartner für Fragen zu Biotop, Wald und Wildlife Control. Das Biotopmanagement des Fraports trägt unter anderem dazu bei, das Vogelschlagrisiko (Kollisionen von Maschinen mit Vögeln) zu minimieren. Dementsprechend ist das Flughafengelände so gestaltet, dass es für Vogelarten unattraktiv ist, die den Flugzeugen gefährlich werden können. Es gibt einen speziellen Vogelschlagbeauftragten. Laut Fraport werden verschiedene Umweltaspekte und Auswirkungen auf die Biodiversität berücksichtigt, um die schädlichen Umweltauswirkungen zu vermindern. So werden beispielsweise nicht versiegelte Flächen auf dem Flughafen grundsätzlich begrünt. Die Angaben belaufen sich auf Grünflächen von rund 600 Hektar Größe, die sich zwischen dem südlichen Parallelbahnensystem und der Startbahn West befinden. Laut der Initiative „Ja zu FRA!“ hat sich auf dem 600 Hektar großen Flughafengelände zwischen den Start- und Landebahnen inmitten des Flugverkehrs ein einzigartiges Biotop gebildet. Das „Flughafen-Biotop“ soll Lebensraum für eine erstaunliche Vielfalt an Tieren und Pflanzen bieten.

Wildlife Control
Ansprechpartner für Fragen zu Biotop, Wald und WIldlife Control
E-Mail: wildlife@fraport.de
Fraport AG Frankfurt Airport Services Worldwide
60547 Frankfurt am Main
Google Maps

Vertical Greening

Seit Dezember 2016 befinden sich im Flughafen Frankfurt im Terminal 2 in den beiden Abfertigungshallen D und E sogenannte „hängende Gärten“. Ein Begrünungsfeld ist rund 135 Quadratmeter groß. Die grünen Wandflächen sorgen nicht nur für gute Laune, sondern wirken sich auch positiv auf die Akustik aus, verringern den Staubflug und filtern belastende Schadstoffe aus der Raumluft.

Vertical Greening am Flughafen Frankfurt
60547 Frankfurt am Main
Google Maps

Quellen: Website der Stadt Frankfurt, Wikipedia, Fraport, „Ja zu FRA!“, Vertikal-gärtnern.de, Eigenerhebung