Grünes Frankfurt: Bahnhofsviertel

Das Bahnhofsviertel liegt zentral im Innenstadtbezirk und ist nach der Altstadt der zweitkleinste Stadtteil von Frankfurt. Während der Hauptbahnhof selbst zum benachbarten Gallusviertel gehört, ist der berühmt berüchtigte Rotlichtbezirk Teil des Bahnhofsviertels. Elbestraße, Moselstraße und Taunusstraße bilden den Kern des Bereichs. Der multikulturelle Charakter des Stadtteils spiegelt sich sowohl in den zahlreichen Bewohner*innen mit Migrationshintergrund wider, als auch in den umliegenden Geschäften und Restaurants.

Mainufer

Am Untermainkai zwischen Holbeinsteg und Nizza-Ufer verläuft ein weiterer Teil der Mainufers. Hier bietet sich das typische Bild einer Flusspromenade mit Wiesen, Sitzbänken und belebten Spazierwegen. Eine schöne Platanenallee und die Gleisanlage der historischen Frankfurter Hafenbahn erstrecken sich ebenfalls entlang des Bereichs. Der Holbeinsteg führt Fußgänger*innen direkt auf die südliche Mainseite zum Städel und zum Museumsufer.

Das nördliche Mainufer
60329 Frankfurt am Main
Google Maps

Zum Seitenanfang

Quellen: Website der Stadt Frankfurt, Wikipedia, Eigenerhebung
Fotos (soweit nicht anders angegeben): Karola Neder