Teaser BücherPicknickDie Stadtbücherei Frankfurt hat ein neues Angebot für jugendliche Bücherfreunde ins Leben gerufen.

 

 

 

 

Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren, die nicht nur gerne lesen, sondern auch über ihre Lieblingslektüre diskutieren wollen, können sich ab sofort regelmäßig zu einem "BücherPicknick" treffen.

 

Die Jugendlichen machen es sich dabei wie bei einem richtigen Picknick mit Kissen und Decken gemütlich. Die Picknickkörbe mit Snacks und Getränken stellt die Stadtbücherei zur Verfügung. Organisiert und moderiert werden die BücherPicknicks jeweils von so genannten BücherScouts. Diese werden von den Mitarbeitern der Bibliotheken gezielt angesprochen und in einer Schulung auf ihre Aufgabe vorbereitet. Als Dankeschön bekommen sie am Ende des Jahres einen Büchergutschein.

 

Die Jugendlichen entscheiden selber, welche Bücher sie besprechen wollen. Mitmachen kann jeder, der gerne liest und sich mit Anderen über Bücher austauschen will. Die besprochenen Bücher werden in der jeweiligen Bücherei in einem gesonderten Regal aus- und im Internet vorgestellt.

 

Den Bibliotheken, die ein BücherPicknick anbieten, steht jeweils ein Budget zur Verfügung, mit dem Buchvorschläge der Picknicker angeschafft werden können.

 

BücherPicknicks gibt es derzeit in den Bibliotheken der Stadtteile Nordweststadt, Rödelheim, Sossenheim und in der Zentralen Kinder- und Jugendbibliothek in Bornheim. Auch die Schulbibliotheken von Elisabethenschule, Otto-Hahn-Schule und Goethe-Gymnasium nehmen daran teil. BücherPicknicks sollen alle drei bis vier Wochen stattfinden. Die genauen Termine finden Sie hier. Außerdem werden sie in der jeweiligen Bibliothek ausgehängt.

 

Das Projekt BücherPicknick wird von der Hessischen Leseförderung unterstützt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok