Stadtteilberichte

Frankfurt ist mehr als Römer, Westend und Bankenviertel. An dieser Stelle stellen wir alle der 47 Stadtteile en détail vor, spüren die schönsten Fleckchen der Stadt auf und bieten gesellschaftliche, historische und ganz aktuelle Perspektiven.

Bornheim

“Bernem” – wie der Stadtteil in Frankfurt genannt wird – war schon lange vor der Eingemeindung 1877  bekannt als  “Das lustige Dorf”. Das Herzstück von Bornheim ist die “Bernemer Zeil”. Sie ist zugleich Einkaufs- und Flaniermeile.

Fechenheim

Seit dem 01. April 1928 gehört das einstige Fischerdorf Fechenheim zu Frankfurt am Main. Laut Wikipedia sind „Neben dem örtlichen Ortskern im Süden (…) große Teile von Industrieanlagen und Gewerbegebieten im Nordwesten geprägt“.

Riedberg

Zu einem der neuesten Stadtteile Frankfurts gehört das Baugebiet im Nordwesten der Stadt: Riedberg. Hoch oben gelegen hat man einen wunderbaren Blick auf den Feldberg im Taunus und seine Umgebung.    

Unterliederbach

Liederbach UnterliederbachNamensgebend für den Stadtteil ist der Liederbach, der am alten Ortskern vorbeifließt und den Ort in einen westlichen Teil mit alten Scheunen und Fachwerkhäusern und einen östlichen Teil mit neuen Wohnsiedlungen trennt. Unterliederbach kam, wie Zeilsheim, 1917 zu Höchst bevor beide im Jahr 1928 Stadtteile von Frankfurt wurden.  

Gefördert aus Mitteln der Stadt und des Jobcenters Frankfurt am Main

  

 

Betreut und gestaltet von : AGH Digitales
Fachanleitung:
Timo Aspacher
Faye Förster

 

 

© 2023 GFFB gemeinnützige GmbH | Mainzer Landstraße 349 | 60326 Frankfurt am Main | Tel. 069-951097-100

Kontakt        Impressum       Datenschutz