Saalbau teaserDie Saalbau GmbH wurde als Saalbau-Aktiengesellschaft am 12. Januar 1859 gegründet. Historisch und doch modern. Ein Bau mit Vergangenheit für Veranstaltungen der Zukunft.

 

 

 

 

Engagierte Bürger der Gesellschaft errichteten damals ein Gebäude mit einem großen Fest- und Konzertsaal, samt den hierzu gehörigen Lokalitäten. Diese Räume werden für Konzerte, Bälle, Ausstellungen und zur Vermietung genutzt. Am 18. November 1861 eröffnete der erste Frankfurter Saalbau in der Junghofstraße. Bei der Eröffnung konnten 1.750 Zuhörer Joseph Haydns „Die Schöpfung“ Gehör schenken. Die neue Begegnungsstätte wurde vom Frankfurter Publikum begeistert aufgenommen. Nicht nur weil Konzertbesuche jetzt für Jedermann zugänglich waren, sondern auch finanziell erschwinglicher wurden. Der Kaiserball von 1877, anlässlich des Besuches von Kaiser Wilhelm I. in Frankfurt, war eins der größten Feste die im Saalbau gefeiert wurden. Aber nicht nur Bälle und musikalische Konzerte wurden zu dieser Zeit im Saalbau gefeiert, sondern auch Sitzungen und politische Versammlungen wurden dort abgehalten.


Frankfurt entschied sich als erste deutsche Großstadt in den 50er Jahren „Bürgergemeinschaftshäuser“ – typische Saalbauten des 20. Jahrhunderts in den Stadtteilen anzusiedeln. In diesem Zuge wurde 1959 die Saalbau AG in eine GmbH umgewandelt – die Stadt Frankfurt am Main war alleinige Gesellschafterin.


In dem fünften Frankfurter Bürgergemeinschaftshaus, dem heutigen Saalbau Gallus, fanden von April 1964 bis August 1965 eines der wichtigsten Strafverfahren in Deutschland statt – der erste Frankfurter Auschwitzprozess. Ganz Deutschland und auch das Ausland schaute auf das Frankfurter Gallus und den Frankfurter Auschwitzprozess.


Anfang der 90er Jahre drohte der Saalbau GmbH ein Konkurs wegen Überschuldung, da es die letzten 20 Jahre hauptsächlich damit beschäftigt war, 15 neue oder völlig erneuerte Saalbauten entstehen zu lassen. Doch die Saalbau GmbH hatte Glück, denn durch ein Maßnahmepaket konnte der Konkurs und die Gefahr der Überschuldung 1990 abgewendet werden.


Die SAALBAU GmbH gehört seit 2007 zum Konzern der ABG FRANKFURT HOLDING Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH. Heute sind in ganz Frankfurt 26 Saalbauten verteilt und nahezu zwei Millionen Gäste besuchen jährlich die Häuser. Die Geschichte der Saalbau-Gesellschaft begann 1859 mit der Idee für den Frankfurter Saalbau. Heute haben sich die bundesweit einmaligen Institutionen das Motto auf die Fahne geschrieben „Wir machen Begegnungen möglich!“

Über die Website der Saalbau GmbH findet man Informationen sowie aktuelle und kommende Ausstellungen in den 26 Saalbauten.

Foto der Website kleines Foto

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text: dol

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok