k-IMG 0284

Die Frankfurter Taunusanlage bietet kleine Plätze zum Relaxen an, so zum Beispiel zahlreiche Sitzbänke, Denkmäler und bunt bepflanzte Grünflächen.

 

 

 

Die Taunusanlage ist gleich hinter dem Schiller-Denkmal in all ihren Facetten zu erkennen. Ein näherer Spaziergang führt zu zahlreichen Denkmälern und gezielt angelegten Blumenrabatten sowie alten verwitterten Steinstufen und Bänken.

k-IMG 0284

Viele Touristen, oft aus der Richtung vom Hauptbahnhof kommend, legen in den Grünanlagen eine Pause ein. Das Gleiche gilt auch für Angestellte der nahe gelegenen Firmen, in erster Linie der vielen Großbanken. 

k-IMG 0289

Nicht verschweigen sollte man, dass auch Drogenabhängige die Rasenanlagen und verborgenen Bänke für ihre Zwecke nutzen.

k-IMG 0298

Seit 2006 steht diese Gedenktafel für die Opfer der Drogensucht.

k-IMG 0302

k-IMG 0308

Sehenswert ist das Beethoven-Denkmal, in Bronze gegossen und geschaffen vom Künstler Walter Kolbe.

k-IMG 0314

Ehemals hat der Stadtgärtner Sebastian Rinz diesen Teil der Wallanlagen besonders schön mit einem Goldfischweiher und einer Wasserfontäne ausgestattet. Heute wird diese Tradition in moderner Form weitergeführt. Zahlreiche Mitarbeiter des Gartenbauamtes pflegen die Anlage.

 

Die Stadt Frankfurt erwarb im Laufe der Jahre zusätzlich Teile des Geländes hinzu. Nach dem Krieg war das Gelände  schwer zerstört und wurde 1950 neu gestaltet.

k-IMG 0340

k-IMG 0348

Am Zugang der Parkanlage steht in voller Größe und sehr imponierend anzusehen das Schiller-Denkmal von 1864.

k-IMG 0352

Unbedingt ansehen sollten Sie das Opfer-Denkmal, den Kriegsopfern des Ersten Weltkrieges gewidmet. Dieses Werk wurde vom jüdisch stammenden Künstler Benno Elkan 1920 geschaffen.

k-IMG 0361

Die Moderne hält Einzug: Kreatives Design vor dem Eingang zum Museum für Moderne Kunst zu sehen.

k-IMG 0365

Nach schweren Zerstörungen vom Krieg wurde die Anlage 1950 neugestaltet und mit Denkmälern ergänzt.

k-IMG 0374

Die Taunusanlage ist für alle Kurzzeitbesucher wertvoll genug, um dort noch weitere, als die hier auf den vorangestellten Fotos gezeigten Denkmäler zu besichtigen.

k-IMG 0369

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok