Denkmal 150x100Auf der Körnerwiese im Frankfurter Stadtteil Westend-Nord steht das Körnerdenkmal umrahmt von Büschen und Bäumen. Es wurde 1915 zu Ehren des Dichters und Freiheitskämpfers Theodor Körner errichtet.

 

 


Das Denkmal des Bildhauers und Medailleurs Carl Stock stellt einen sitzenden Krieger mit Schwert im antiken Stil dar. Theodor Körner (1791-1831) war ein deutscher Dichter und Dramatiker, der durch seine Kriegs- und Freiheitslieder in den antina­poleonischen Befreiungskriegen bekannt wurde. Er trat im Befreiungskampf gegen Denkmal 900Napoleons Be­satzungstruppen in das Lützowsche Freikorps (Freiwilligenverband der preußischen Armee) ein und fiel bei einem Gefecht, das sich im Forst von Rosenow bei Gadebusch abspielte.

 

Die Buschbäume die das Denkmal einrahmen, wurden vor kurzer Zeit vom Grünflächenamt zurückgeschnitten, da es sonst zuwachsen würde. Ein Blumenbeet wurde direkt vor dem Denkmal angelegt und schmückt den Krieger mit Schwert. Die kleine Körnerwiese wird im Frühling und Sommer selten als Liegewiese genutzt. Sie dient hauptsächlich als Spielwiese für Hunde. 

 

 

Text und Bilder: huh

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok