Teaser Stoltze bAm 23. Oktober 2018 können alle Kulturinteressierten ab 13 Uhr im Herzen der Frankfurter Altstadt das Museum am Markt 7 des berühmten Schriftstellers, Journalist, Dichters und Satirikers Friedrich Stoltze besuchen.

 

 

Markt 7Friedrich Stoltze wurde am 21. November 1816 im Haus in der Domstraße 3 in unmittelbarer Nachbarschaft des Doms geboren. Er bezeichnete sich selbst als Altstädter. Das Leben in der Frankfurter Altstadt hat er in vielen berühmten Gedichten festgehalten. Sein Frankfurt-Gedicht mit dem ersten Vers: „Es is kaa Stadt uff der weite Welt, die so merr wie mei Frankfort gefällt, un es will merr net in mein Kopp enei, wie kann nor e Mensch net von Frankfort sei!“ ist sein bekanntestes Gedicht. Über 30 Jahre lang war er Herausgeber und Autor der von ihm begründeten satirischen Wochenzeitschrift „Frankfurter Latern“.

 

Zu sehen ist ab dem 23. Oktober 2018 eine thematisch geordnete Dauerausstellung zu Leben und Werk Friedrich Stoltzes und seiner Zeit.

 

 

 

Alle Informationen hier

 

Bildquelle: Matthias Alexander (Hg.): Die Neue Altstadt Frankfurt am Main, Societäts Verlag

 

Text: huh

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok