Teaser GoetheIn einem Haus mit einer hellgelben Barockfassade, in einer kleinen Straße, in der Nähe der Frankfurter Hauptwache, umgeben von modernen Bauten, wurde Johann Wolfgang Goethe am 28.08.1749 geboren.

 

 

IMG 20170703 WA0010Mit seiner Schwester Cornelia wuchs er bei seinen Eltern auf. Das Haus verbringt viele Erinnerungen an ein Genie und sein Lebenswerk.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


IMG 20170703 WA0000Goethe lernte schon als Kind die Bibliothek seines Vaters mit über 2000 Büchern kennen. Dadurch wurde sein Interesse an Literatur früh geweckt. Goethes Vater und seine acht Hauslehrer waren für ihn das beste Vorbild. Goethe konnte hervorragend Klavier und Cello spielen, außerdem tanzen und er beherrschte mehrere Sprachen. Hätte er und seine Schwester keine aufwändige Ausbildung genossen, wüssten wir heute nichts von ihm.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG 20170703 WA0008Das Haus vermittelt einen guten Eindruck über das damalige Leben und ist ein Besuch wert. Es ist eine besondere Erfahrung sich durch das aufwändig restaurierte Gebäude frei zu bewegen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG 20170703 WA0009Jedes Zimmer ist anders gestaltet und schön anzusehen. Viele Persönlichkeiten, wie Napoleon Bonaparte, Schiller und Beethoven haben Goethes Gesellschaft genossen und waren von seinem Genie begeistert. Er pflegte mit Schiller, bis zu dessen Tod, eine sehr enge Freundschaft. Deshalb war Schillers Tod der schlimmste Tag in seinem Leben. Die Mitarbeiter im Goethe Haus sind sehr engagiert und geben gerne Informationen zum „Superstar Goethe“. In Goethes Geburts­haus kann man intensiver in die damalige Zeit eintauchen und etwas von Goethes Kindheit und der Zeit des jugendlichen Dichters spüren. Das Frankfurter Goethehaus: Prädikat empfehlenswert.

 

 

Text & Bilder: Mba

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok