0aPortalObenIm ehemaligen Refektorium des Deutschordenshauses können Sie eintauchen in die faszinierende Bilderwelt des orthodoxen Christentums.

 

 

 

 

 

0aPortalLinks vom Eingangsportal der katholischen Deutsch- ordenskirche mit ihrer barocken Fassade, hat das Ikonenmuseum im ehemaligen Speisesaal des Deutschordenshauses seinen Platz gefunden. Nach Plänen des bekannten Kölner Architekten Oswald Maria Ungers wurden die Räume des Refektoriums zu einem Museum umgebaut. Das so neu ge- schaffene Ikonenmuseum ist eine Dependance des Museum für Angewandte Kunst.
Von Russland über den Nahen Osten bis nach Äthiopien breitet sich hier auf zwei Etagen die weite Welt des orthodoxen Glaubens aus. Das uralte Christentum Äthiopiens wird mit Segenskreuzen, Brustkreuzen, Metall- und Reiseikonen sowie liturgischen Gewändern in einem separaten Nebenraum eindrucksvoll präsentiert. Eines der kostbarsten Exponate ist eine koptische Papier-Ikone aus dem 12. bis 13. Jahrhundert. Ebenfalls besonders wertvoll sind die italo-kretischen Ikonen von den berühmten Ikonen-Malern Angelo Bissamano, Emmanuel Tzanes und Michailo Miljutin aus dem 16. und 17. Jahrhundert.  

 

0aSeiteAuch wer kein Liebhaber religiöser Kunst ist, wird an diesem netten, kleinen Museum mit seinen präch- tigen, bunten Ausstellungsstücken seine Freude haben. Für einen Besuch des Ikonenmuseums brauchen Sie nicht sehr viel Zeit, daher lässt er sich gut mit einer Besichtigung der sehenswerten Deutschordenskirche nebenan kombinieren.

 

 

 

 

 

 


Adresse:
Ikonenmuseum der Stadt Frankfurt
Stiftung Dr. Schmidt-Voigt
Brückenstraße 3 - 7
60594 Frankfurt


Anfahrt:
Mit Bus 30 oder 36 bis Elisabethenstraße
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag: 10 – 17 Uhr
Mittwoch: 10 – 20 Uhr
Montag geschlossen


Eintritt:
Regulär 4 Euro
Ermäßigt 2 Euro
Sonderausstellung 6 Euro
Ermäßigt 3 Euro

Freier Eintritt mit: mit ICOM-Card, Museumsufer-Card, Museumsufer-Ticket und Ehrenamtscard und für Mitarbeiter der Frankfurter Museen. sowie für Kinder bis 6 Jahre

Mit Frankfurt-Pass oder Kultur-Pass nur 1 Euro!
Seit 1.1.17 freier Eintritt für Kinder, Jugendliche und Studenten!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen