Junges Museum Frankfurt

Das „Junge Museum Frankfurt“ ist ein Wissensparadies für Jung und Alt. Hier gibt es spannende und interessante Ausstellungen, Werkstätten, historische Spielräume und stadtgeschichtliche Führungen.

Das ehemalige Kindermuseum erfreut nun unter neuem Namen als „Junges Museum Frankfurt“. 1972 wurde es eröffnet und kann auf eine schöne Ausstellungshistorie zurückblicken. Momentan feiert das Museum sein 50 jähriges Bestehen.

Kinder in der Druckwerkstatt von Stefanie Kösling

Die Ausstellungen sind extra für Kinder und Jugendliche konzipiert. Selbst mitmachen und erleben ist erwünscht, denn das Museum „Junges Museum Frankfurt“ bietet Wissen zum Anfassen. Mit Einfallsreichtum und Forschergeist dürfen die Kinder und Familien hier experimentieren und verstehen. In Werkstätten können die Kinder Drucken, Papier oder Schmuck herstellen, Schnitzen, Upcyceln (Das Wiederverwerten von Stoffen zu neuen brauchbaren Produkten), Collagen erstellen oder in der Radiowerkstatt Wissen vermittelt bekommen. Beim „urban sketching„, dem Stadtzeichnen, können Kinder mit Stift und Block die Stadt neu sehen, erleben und vor allem zeichnen lernen. Eigenständiges Handeln, Nachdenken, Ausprobieren und selbst bestimmtes Lernen sowie künstlerische und handwerkliche Arbeit ist das, was den Entdeckergeist hier erwartet.

Küchenspiele einmal anders erleben

Kinder in dem historischen Kaufladen von Stefanie Kösling

Die historischen Spielräume, wie der Kolonialwarenladen und die Urgroßelternküche sind sehr beliebt. So werden exotische Warenwelten sowie historische Küchengeräte und Rezepte entdeckt. Alte Geräte werden mit heutigen Küchenutensilien verglichen. Dabei wird gemeinsam Kaffee gemahlen, Wäsche gewaschen oder es werden Mahlzeiten zubereitet und verspeist. Teilweise in entsprechender Verkleidung wird dann im Rollenspiel nachempfunden, wie damalige soziale Strukturen, Einkommensverhältnisse sowie die unterschiedlichen Waren aussahen.

Ein neueres Angebot ist die originale Ladeneinrichtung einer Drogerie aus dem 19. Jahrhundert.

Kinder in der historischen Apotheke von Stefanie Kösling

Dort werden auch in stilechten porzellanenen Apothekergefäßen Heilkräuter und Pflanzen aufbewahrt. Die Kinder stellen Zahnpulver, Brause, Hautcreme, Putzmittel oder Kräutermischungen für Tees her und probieren diese aus. Diese Angebote sind alle buchbar. Außerdem werden Stadtführungen verschiedenster Art angeboten. Mit der Altstadtführung am Main und stadtgeschichtlichen Führungen wird den Kindern auch Außenaktivität angeboten. Dazu gibt es Rallyes zum Ausfüllen und Mitmachen.

Angeboten werden die Führungen: Wie man einen Kaiser macht (15.-17. Jh), Zusammenleben im mittelalterlichen Frankfurt (8.-15. Jh), Stadtentwicklung, Stadtgeschichte für Vorschulkinder und die Mainforscher-Rallye. Die Führungen gehen von 1,5 Stunden bis 3 Stunden lang. Zu erwähnen sind auch die publizierten Comics, die Kindern anschaulich und mit Spaß Geschichte Frankfurts näherbringt.

Kinder lernen etwas über den Nationalsozialismus von Uwe Dettmar

Zur Aufklärung über die Zeit des Nationalsozialismus in Frankfurt gibt es eine Ausstellung „Nachgefragt Frankfurt und der NS„. Hier wird den Kindern unter anderem der damalige Alltag vermittelt, mit all seinen Verboten und einer Gesellschaft, die Jüdinnen und Juden, Sinti und Roma, Homosexuelle oder Menschen mit Behinderung ausschloss und verfolgte.

Mehr zum Programm und auch weitere Aktionen und Angebote des Museums findet man im Kalender. Die Webseite des „Jungen Museums Frankfurt“ wird auch auf Englisch angeboten. Es gibt auch eine Facebookseite und im Museum freies WLAN.

Die 3G-Regelung entfällt, außerdem besteht keine Pflicht mehr, in Innenräumen Masken zu tragen. Es wird jedoch empfohlen, dass die Besucher*innen weiterhin Masken tragen und den üblichen Mindestabstand soweit möglich einhalten.

Wann:
Öffnungszeiten
Dienstag – Sonntag
11:00-18:00 Uhr
Montags ist geschlossen

Wo:
Junges Museum Frankfurt
Saalhof 1
60311 Frankfurt

Kontakt:
Junges Museum Frankfurt
Saalhof 1
60311 Frankfurt
Tel: 069 212-35154
Tel: 069 212-35599
E-Mail: besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de

Anmeldung:
Erforderlich bei Gruppen und bestimmten Angeboten

Kosten:
1 € – 8 € (es gibt Ermäßigungen und es werden Gruppenpreise angeboten 75 € – 225 €)