Japan in Frankfurt

Beitrag Japan
Foto von Aden Ardenrich von Pexels

Drei Tage lang verwandelt sich der Walter-von-Cronberg-Platz zu einem japanischen Sommerfest, ganz im Sinne des traditionellen Matsuri.

Von Freitag, 12., bis Sonntag, 14. August kommen auf dem Walter-von-Cronberg-Platz in Sachsenhausen-Nord wieder japanische Institutionen, Vereine und Organisationen aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet zu einem bunten Sommerfest zusammen. Auch Künstler*innen aus Deutschland, Europa und natürlich auch aus Japan geben sich an diesen drei Tagen auf dem Gelände im Deutschherrnviertel ein Stelldichein. Grund des seit 2018 jährlich initiierten Festes ist allen Frankfurter*innen die künstlerische und kulturelle Vielfalt Japans näher zu bringen. Ob altherkömmliche Klänge auf dem Shamisen, Taiko und dem Koto, oder japanischer Popp oder Enka – auf diesem „Main Matsuri Japan Festival“ werden auf mehreren Bühnen Vorführungen und Konzerte für jeden Geschmack dargeboten. Neben der traditionellen und modernen Musik stehen auch Schwerttanzeinlagen und eine Kalligraphieperformance auf dem Programm. Letztere ist die „Kunst des schönen Schreibens“ von Hand mit Federkiel, Pinsel, Filzstift oder anderen Schreibwerkzeugen.

Natürlich ist auch Essen in Japan eine angesehene Kunstform, die auf diesem Sommerfest nicht fehlen darf. Von Sushi, Sashimi, Ramen, Miso Suppe, Gyoza, Yakitori, Tempura bis hin zu Okonomiyaki warten auf dem Festivalgelände viele Stände mit traditionell japanischen Gerichten und frische Grillspieße auf ihre Abnehmer*innen. Wer hat, kann gerne seine Stäbchen mitbringen. Diese aber niemals senkrecht in den Reis stecken, denn diese Geste erinnert die Japaner an eine Opfergabe für Verstorbene bei buddhistischen Begräbniszeremonien. Selbstverständlich sollten die Besucher*innen beim Fesival-Besuch auch einmal den traditionellen Reiswein Sake kosten. Allerdings so stilvoll, wie es ein Japaner tut – Schluck für Schluck. Denn mit einem Alkoholgehalt von 13 bis 17 Volumenprozent tanzt auch dieses Getränk hier völlig aus der Rolle.

Beitrag Japan
Foto von David Dibert von Pexels

Zum Laufsteg: Auch dieses Mal wird der beliebte Cosplay Walking Contest wieder für Gänsehautmomente sorgen. Denn hierbei tauchen die Besucher*innen in die Welten von Manga und Anime mit ihren fantasievollen Kostümen ein. „Egal ob selbst genäht oder gekauft – das Publikum wählt direkt im Anschluss an den Contest seinen Favoriten per Applaus“, informiert der Veranstalter auf seiner Homepage. Das heißt: Die Teilnehmer*innen können kreativ werden und auf der Brother Stage ihre Leidenschaft in eigens angefertigten Kostümen präsentieren und allen anderen gleichzeitig eine großartige Show bieten. Wie bei einer Modenschau laufen die Akteure dabei auf und ab. Im zweiten Durchgang kommen diese noch einmal auf die Bühne und nun stimmt das Publikum mit Applaus über seinen Favoriten ab. „Wir messen die Lautstärke der jeweiligen Jubelrufe und die drei Cosplayer mit dem lautesten Applaus erhalten tolle Sachpreise“, heißt es weiter. Insgesamt erwarten die Organisator*innen bis zu 30.000 Besucherinnen während der drei Festivaltage. Dieses Event ist also nicht nur für alle Japan-Fans ein absolutes Muss. (NT)

Wann:
12.08. – 14.08.2022

Wo:
Walter-von-Cronberg-Platz
60594 Frankfurt am Main

Kontakt:
Main Matsuri Event GmbH
Gartenstraße 4
63128 Dietzenbach
Tel.: 06074 6920888
E-Mail: info@main-matsuri.com

Anmeldung:
Nicht erforderlich

Kosten:
Tageskarte 5 €
Kombi Ticket 13 € /3 Tage
(Eintritt frei für Kinder bis 12 Jahren)