Führungen im Wissenschaftsgarten

Wissenschaftsgarten in Kalbach-Riedberg/ Foto: Karola Neder

Im Zeitraum von April bis Oktober bietet der Wissenschaftsgarten der Goethe-Universität am Riedberg öffentliche Führungen an. Jeweils am 3. Freitag des Monats können Besucher und Besucherinnen bei einem Rundgang spannende Dinge rund um das Thema „Botanik“ und über den Garten erfahren. Die Führungen sind kostenfrei.

Immer noch ein Geheimtipp ist der Wissenschaftsgarten auf dem naturwissenschaftlichen Campus der Goethe-Universität. Mit dem Umzug des Fachbereichs Biologie auf den Campus Riedberg wurde dort auch der neue Lehrgarten angelegt. Obwohl er in erster Linie der naturwissenschaftlichen Lehre und Forschung dient, ist dieser schöne Garten zeitweise auch der Öffentlichkeit zugänglich. Die Anlage umfasst ein großes Gewächshaus aus drei Halbtonnen, ein Versuchsgewächshaus und einen sehr sehenswerten Freilandbereich.

Wissenschaftsgarten in Kalbach-Riedberg/ Foto: Karola Neder
Wissenschaftsgarten in Kalbach-Riedberg

Forschung und Lehre im Garten

Wissenschaftsgarten in Kalbach-Riedberg/ Foto: Karola Neder
Arzneipflanzengarten

Besonders erwähnenswert ist der Arzneipflanzengarten, der dem Schubladensystem eines Apothekerschrankes nachempfunden wurde und die Schaubeete nach den jeweiligen Inhaltsstoffgruppen der Pflanzen unterteilt. Im Bereich „Pflanzensystem und Anzucht Lehre“ werden in mehreren Beetreihen Pflanzen für die Lehrveranstaltungen kultiviert. Hier wachsen nahe verwandten Arten zusammen und bilden das System der Blütenpflanzen gewissermaßen räumlich ab. Weitere interessante Flächen im Freiland sind die Glatthaferwiese, der Buchenwald und der Kalktrockenhang sowie eine Streuobstwiese.

Wissenschaftsgarten in Kalbach-Riedberg/ Foto: Karola Neder
Anzuchtschale im Gewächshaus

Das Gewächshaus besteht aus insgesamt 13 Abteilungen und dient sowohl der Anzucht von Pflanzen für Forschung und Lehre als auch der Kultivierung von tropischen und subtropischen Pflanzen. Rund 2.000 Arten umfasst die Sammlung, darunter auch viele botanische Raritäten. Für die Öffentlichkeit ist dieser Bereich nicht zugänglich. Eine Übersicht und detaillierte Informationen zum Thema gibt es auf der Webseite des Wissenschaftsgarten.

Blick hinter die Kulissen

In diversen Führungen erfahren interessierte Besucher*innen Wissenswertes rund um Geschichte, Aufbau und Pflanzenbestand der Anlage. Dabei besteht die Möglichkeit, das ansonsten für die Öffentlichkeit geschlossene Gewächshaus zu begehen, und Expert*innen vor Ort beantworten weitergehende Fragen. Veranstaltungen und Kunstobjekte im Freilandbereich runden das Angebot ab. Mit dem städtischen Palmengarten und dem Botanischen Garten bestehen enge Kooperationen.

Während der Saison von März bis Oktober ist der Garten von Mo – Fr 09:00 – 15:00 Uhr sowie am Sa von 11:00 -17:00 Uhr für die Öffentlichkeit geöffnet. Feiertags ist der Wissenschaftsgarten geschlossen. Zu den Führungen verlängern sich die Öffnungszeiten bis 17:30 Uhr.

Bitte beachten: Kein Zutritt für Hunde. Auch Fahrräder sind im Garten nicht gestattet. Wer Interesse hat, kann vorab eine virtuelle Führung durch die verschiedenen Gartenbereiche machen.

Wann:
April bis Oktober jeweils am 3. Freitag des Monats
16:00 – 17:30 Uhr (wenn nicht anders angegeben)

Wo:
Treffpunkt: Eingangsbereich des Wissenschaftsgartens
Campus Riedberg

Kontakt:
Wissenschaftsgarten
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Campus Riedberg
Max-von-Laue-Straße 13
60438 Frankfurt am Main

Anmeldung:
Erforderlich
Per E-Mail: wissenschaftsgarten@uni-frankfurt.de

Kosten:
Keine

Fotos: Karola Neder