Turm TeaserIn der Nacht zum Donnerstag den 12.10.2017 ist das beliebte Frankfurter Wahrzeichen nieder gebrannt. Für viele Frankfurter war der 43 Meter hohe hölzerne Aussichtsturm eine schöne Kindheitserinnerung.

 


1931 wurde der 43 Meter hohe Goetheturm vollständig aus Holz erbaut und befand sich in Sachsenhausen am nördlichen Rand des Frankfurter Stadtwaldes. Hans Bernhard Jacobi (1886-1940) – ein deutscher Forstmann – hatte die Idee zur Errichtung des Turms und fand in dem jüdischen Kaufmann Gustav Gerst einen Sponsor für die Baukosten. Das Holz für den Umbau wurde im Stadtwald ausgesucht und von der Stadt kostenlos zur Verfügung gestellt.


Zur sechs mal sechs Meter großen überdachten Aussichtsplattform führten 196 Stufen mit zwölf Zwischenpodesten. Zum Ausruhen waren Holzbänke auf den Zwischenpodesten zur Innenseite des Turms installiert. Zur Sicherheit der Turmbesucher wurden ab 26 Meter Höhe Stahlnetze angebracht. Goetheturm kleinDie schöne und weite Aussicht auf das gesamte Rhein-Main-Gebiet, besonders auf die Frankfurter Skyline, war sehr eindrucksvoll.


Der Turm war ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern. Am Fuße des Turms befindet sich ein sehr schöner Waldspielpark. Spannend für die kleinen Besucher-/innen ist der 2006 angelegte Irrgarten mit GrünGürtel-Tieren. Außerdem können sich die Kinder auf zwei extralangen Hangrutschbahnen und vielen Spielgeräten austoben. An heißen Sommertagen gibt es Abkühlung auf dem Wassersprühfeld und im Planschbecken für Kleinkinder. 

 

Dass der Goetheturm abgebrannt ist, macht viele Frankfurter traurig. Aktuell wird über einen Wiederaufbau diskutiert. Die Stadt hat ein Spendenkonto eingerichtet. Offensichtlich möchten die Frankfurter-/innen ihren Turm zurück. Auch der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) plädiert dafür. Laut einem Artikel der Frankfurter Rundschau wollen die Bürger, dass der Turm so originalgetreu wie möglich wieder aufgebaut wird.

 

Text und Bilder: huh

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok