„Die Schmiere“ – Kabarett von 1950 bis 2020 – Eine Ausstellung in Bild und Ton

Zum 70-jährigen Geburtstag (mitten in der Corona-Zeit) entstand eine sehenswerte Ausstellung, die nicht nur für ehrwürdige Besucher des (alten) Kabaretts gedacht ist. Aus der Not heraus entstand eine zeitgeschichtliche Idee und Verwirklichung, auf die sich die Gäste freuen dürfen.

 

 

„Im Kopp geht alles los!“ – So trotzt das Kabarett-Theater „Die Schmiere“ der momentanen Corona-Situation.
Mit einer Ausstellung unten im Kellergewölbe des Kabaretts im Einbahnstraßen-Format kann man sich die ganze Geschichte der letzten siebzig Jahre in Bild und Ton anhören und anschauen. Es wird dazu geraten sich seine Kopfhörer selber mitzubringen (Kleiner Klinkenstecker 3,5 mm).

Gute 60 Minuten Zeit sollten sich die Besucher für diese Ausstellung nehmen, um möglichst vieles zu verinnerlichen, anzuschauen und mit zu nehmen. Zu sehen ist vieles für Augen, Ohren, zum schmunzeln und lesen.

Ein Besuch lohnt sich! Für die Besucher werden 5 Euro als Schutzgebühr für verschiedene Zeitfenster erhoben.
Damit soll ein möglichst reibungsloser Ablauf und Besuch ermöglicht werden.

Adresse:

DIE SCHMIERE
im Karmeliterkloster
Seckbächer Gasse 4
60311 Frankfurt am Main

Telefon: 069 – 28 10 66

Aktuelle Termine:

Mi, 20.10.21
So, 24.10.21
Mi, 27.10.21
Do, 28.10.21

Eintritt/Öffnungszeiten:

Fünf Euro
Jeweils ab 16 Uhr!!!

Tickets und Informationen:

DIE SCHMIERE

TICKETS

Text: rsi
Foto: rsi
Oktober 2021

Gefördert aus Mitteln der Stadt und des Jobcenters Frankfurt am Main

© 2021 GFFB gemeinnützige GmbH | Mainzer Landstraße 349 | 60326 Frankfurt am Main | Tel. 069-951097-100